Schließfachanlagen & E-Bike-Port Ladestationen

Der praktische und modular erweiterbare Ladeschrank bietet eine sichere Ablage- und Lademöglichkeit für Netzteile von Pedelec-Akkus. Die einzelnen Schließfacheinheiten bestehen aus einem oder mehren aneinandergereihten Schrankmodulen aus gekantetem, verzinktem und pulverbeschichtetem Stahlblech. Die Schließfächer bieten zusätzlichen Stauraum für Wertsachen und Helme mit individueller Verriegelungsmöglichkeiten. Diese gehen vom einfachen Zylinderschloss über Münzpfand bis zu elektronischen Zugangssystemen. Unser online Buchungssystem unterstützt die kommunale Verwaltung bei der Nutzeridentifikation und Zugangsberechtigung der Schließfach-Anlagen.  

 

Als Beispiel für eine gelungene Einbindung der Schließfächer ziehen wir gerne unseren E-Bike-Port heran:

Eine neue Kombination aus Wetterschutz und Elektro-Ladestation macht Städte und Kommunen jetzt richtig mobil. E-Bikes und Elektroroller – derzeit die Renner auf unseren Straßen - laden jetzt bequem wieder auf. Immer und überall.

Die neuen Kienzler E-Bike-Ports machen es möglich. Als praktische Ladestationen, gespeist aus Photovoltaik-Modulen, sind sie weithin sichtbar und damit immer in Reichweite. Und dies sogar völlig autark vom öffentlichen Stromnetz.

Einfacher lässt sich die Attraktivität von Stadt oder Kommune wohl kaum steigern: Zum einen leisten die Kienzler-E-Bike Ports einen wesentlichen Beitrag zur guten Luftqualität. Denn je mehr Elektro-Bikes auf den Straßen, desto geringer der konventionelle Autoverkehr.  Daneben bieten sie angenehme Zuflucht, wenn das Wetter mal nicht mitspielt. Und zum anderen sind Elektro-Räder „in“; die Wachstumszahlen der Branche beeindrucken. Da ist es keine Überraschung, dass Städte und Gemeinden, in den das Aufladen leicht gemacht wird, sich besonderer Beliebtheit erfreuen.

Und der Clou: Kienzler E-Bike-Ports sind nicht nur attraktiv, sie rechnen sich auch. Dank ihrer eleganten, hinterleuchteten Werbetafel amortisieren sich die Anschaffungskosten im Nu… der Rest ist für Sie!